Aktuelles: Decker Hauff Schule

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Miteinander leben und lernen

Hauptbereich

Aktuelles

Klimakinder - einfach clever!

Autor: GS Oberjettingen
Artikel vom 03.02.2020

1. und 2. Klimatreffen

Klima geht uns alle an! Vor allem die Jugend hat sich im vergangenen Jahr diesem Thema angenommen und die Wichtigkeit aufgezeigt. Mit viel Engagement setzt sich die junge Generation für unsere Umwelt ein. Dass so ein wichtiges Projekt nur gelingen kann, wenn alle an einem Strang ziehen, ist eigentlich doch jedem klar.

Auch wir an der DHS haben uns Gedanken gemacht, wie wir mit diesem Thema umgehen wollen. Schon bevor der Auftrag aus dem Kultusministerium kam, das Interesse der Kinder wertzuschätzen und gemeinsam mit ihnen diese wichtige Thematik im Unterricht zu behandeln, haben wir als Kollegium beschlossen, Umwelterziehung und Klimaschutz als Unterrichts- und Schulentwicklungsthema für dieses und die folgenden Schuljahre zu wählen. Bereits zu Beginn des Schuljahres plante das Kollegium der DHS an zwei Pädagogischen Tagen das klassen- und fächerübergreifende Schulprojekt „DHS Klimakinder“ auf der Landesakademie in Bad Wildbad.

In der ersten Schulwoche nach den Weihnachtsferien gab es den Startschuss in Form des ersten Gesamt-Klimatreffens an der Decker-Hauff-Schule. Alle am Schulleben Beteiligten versammelten sich im Mehrzweckraum. Nach einleitenden Worten von Frau Grimm führte ein kurzer kindgerechter Film in die Thematik Klimaschutz, CO 2-Verbrauch und globale Erwärmung ein. Im Anschluss trugen die Kinder ungefiltert an einem Rednerpult Ideen, Gedanken oder Aussagen vor, die zur Verbesserung unseres Verhaltens führen könnten. Diese lebhafte Diskussion wurde in den Klassen weiter geführt. Es wurden je Klasse zwei Klimabeauftragte als Vertreter der Klassen gewählt. Sie werden in den kommenden Klimatreffen die Belange, Ideen und Vorschläge der Klassestufen vortragen. Ihr erster Job war es, die in den Klassen gesammelten Vorschläge bei der Schulleitung abzugeben. Aufgabe des Kollegiums war es nun für jede Klassenstufe ein sinnvolles und altersgerechtes Teilprojekt zu schmieden, das sowohl den Interessen der Kinder entsprach als auch zum Bildungsplan passte. Mit diesem Teilprojekt werden sich die Klassenstufen im Laufe dieses Schuljahres beschäftigen und nachhaltige Vorschläge zu einem klimagerechten Handeln an der DHS erarbeiten.

Am 14. Januar 2020 fand das zweite Klimatreffen statt. Die Klimabeauftragen trugen die von der Schulleitung zusammengefassten Statements und Ideen der einzelnen Klassen vor der Schulgemeinschaft vor. Eine unglaubliche Vielzahl qualitativ guter Vorschläge zeigten das Interesse und Vorwissen der Schülerinnen und Schüler. Frau Grimm wies noch einmal auf die Dringlichkeit und die ersten „Schritte zu einer Veränderung“ hin und Übergab im Anschluss die Projektthemen für die einzelnen Klassenstufen:

  • Klasse 1 beschäftigt sich mit dem Thema Müllvermeidung. Wie können wir Müll trennen? Was brauchen wir um an unserer Schule besser mit Müll umzugehen.
  • Klasse 2 beschäftigt sich mit dem Thema Rohstoffe. Was sind Rohstoffe? Warum sind sie für uns wichtig und wie können wir an der Schule Rohstoffe einsparen?
  • Klasse 3 erarbeitet Möglichkeiten, wie man in seinem Alltag umweltbewusst handeln kann. Wie ernähren wir uns am besten um möglichst wenig Energie und Rohstoffe zu verbrauchen? Können wir unseren Tagesablauf ökologisch gestalten und schaffen wir es nachhaltig zu handeln? Wie vermeidet man Müll und recycelt diesen
  • Klasse 4 beschäftigt sich mit der Frage des Energiesparens und erarbeitet Ideen, wie wir Kohlenstoffdioxid einsparen können.

Klima geht uns alle an! Deshalb kann auch jeder, und sei er noch so klein, einen Beitrag leisten. Sein eigenes Alltagsverhalten einmal genauer unter die Lupe zu nehmen und zu überlegen an welchen Stellen man mit einer kleinen Veränderung einen Beitrag zum Großen leisten kann, das wird der Fokus der Arbeit an der Decker-Hauff-Schule sein. So ein großes und wichtiges Projekt gelingt aber nur, wenn alle an einem Strang ziehen. Daher wollen wir auch die Elternschaft miteinbeziehen und laden dazu zu einem Informationselternabend ein, an dem wir mit einer Referentin einen ersten und kurzen Einblick in die Thematik und das Projekt „DHS Klimakinder“ geben wollen. Dieser Elternabend findet am 5. März in Kooperation mit dem Förderverein statt.

Wie schon Konfuzius sagte: „Auch der längste Weg beginnt mit einem ersten Schritt!“.

 

 

Waldausflug der Klassen 2 & 4

Das Wetter spielte mit, unsere Rucksäcke waren gepackt, wir hatten gute Laune und so konnte unser Waldausflug am Montag beginnen. Nach einer Stärkung auf dem Billing ging es in den Wald. Dort versuchten wir, diesen mit allen Sinnen wahrzunehmen. Wie riecht eigentlich der Wald? Kann man den Wald auch hören? 

Eifrig sammelten wir Gegenstände und erkundeten den Wald. Wir konnten auch vieles entdecken, was nicht in den Wald gehört. Zurück im Klassenzimmer entsorgten wir diese Dinge dann erstmal ordnungsgerecht. 

Als Abschluss legten wir gemeinsam mit unseren Patenkindern Waldbilder aus unseren gesammelten Materialien. Die Kunstwerke können sich sehen lassen =)